Start
Willkommen auf der Startseite
Unser Schulprofil

Informationen zu unserem Logo
Informationen zu den M-Klassen
Informationen zu den P-Klassen

Unsere P-Klassen werden vom Europäischen Sozialfonds gefördert

 
Bitte beachten!

+++AKTELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES +++ AKTUELLES

Aktuelles

Wichtige Informationen

Regelungen bei einer sich verschärfenden Corona-Lage:

 

Liebe Eltern!

 

Derzeit können Sie den Medien vielfältige Informationen zu verschärften Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie entnehmen.

 

Eine verschärfte Maskenpflicht, verschiedene Corona-Phasen usw. werden diskutiert.

 

Hierzu eine kleine Anmerkung:

 

Die Mittelschule Meitingen ist bei allen Regelungen an die Maßgaben der entscheidenden Behörden gebunden. In unserem Fall sind diese das Schulamt und das Gesundheitsamt des Landkreises Augsburg.

 


Aktualisierung zum Vortag [Stand: 22.10.2020]

Bitte beachten Sie unten unser Corona-Rundschreiben I!


Vielen Dank für Ihr Verständnis in diesen schwierigen Zeiten!

 

Ihre Schulleitung

 

Peter Reithmeir, Rektor

Andreas Tepper, Konrektor

 

 

Liebe Eltern!

Ab heute können Sie sich für das Eltern-Schüler-Infomationssystem (ESIS) anmelden. Dieses System erleichtert die Kommunikation zwischen Schule und Eltern enorm. Zur Anmeldung müssen Sie lediglich das Bild anklicken. Weiter Informationen erhalten Sie auf dem Postweg in einem Elternbrief. Wichtig vorab: Kontrollieren Sie bitte vor dem Absenden der Registrierung Ihre E-Mail-Adresse. Melden Sie sich für jedes Kind, das Sie an der Schule haben, gesondert an.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Ihre Schulleitung

Peter Reithmeir

 


Unsere Schule wird durch das Projekt 3maE der LEW unterstützt:

 

Klicken Sie auf das Logo, um umfangreichere Informationen zu erhalten.

Unter unten angefügtem Link finden Sie ein Porträt der Bildungsinitiative.

https://www.lew-3male.de/presse/downloads/portraet

 


 

 

 

 

 
Coronarundschreiben I 2020

 

An die

Schulfamilie der Mittelschule Meitingen

 

Meitingen, den 20.10.2020


Zusammenfassung der derzeit gültigen Corona-Regelungen und Konkretisierungen für die Mittelschule Meitingen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

derzeit werden Sie in den Medien von Meldungen über COVID-19 und Neuregelungen zur Eindämmung dieses Virus geradezu „überflutet“. Aus diesem Grund möchten wir dieses „Informations-Wirrwarr“ etwas entzerren.

1. Derzeit gilt die 7. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Diese wurde am 18. Oktober 2020 auf die neuen Inzidenzzahlen angepasst.

2. Für unsere Schule bedeutet dies:

 

  • Alle Schülerinnen und Schüler tragen auf dem Schulgelände, während des Unterrichts und in Bussen und Bahnen einen Mund-Nase-Schutz (im Folgenden MNS genannt).
  • Alle Lehrkräfte tragen im Unterricht und auf dem Schulgelände einen MNS.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m im Klassenzimmer (am Sitzplatz) muss (noch) nicht eingehalten werden. Dies bedeutet für uns, dass wir bisher nicht in die Schichtbeschulung eintreten müssen.
  • Der Ganztagesbereich läuft gem. unserem schulinternen Hygienekonzept weiter.
  • Der Sportunterricht findet derzeit nur in sehr reduzierter Form statt. Konkret bedeutet dies: Spazierengehen bei guter Witterung, Theorie­unterricht oder Übungsstunden in anderen Fächern, die von den Sport­lehrkräften betreut werden.
  • In den Klassen sind die Lehrkräfte dazu angehalten, jedem Schüler einen festen Sitzplatz dauerhaft zuzuweisen.
  • Schüler, die nach mehrfachen Ermahnungen sich immer noch weigern, einen korrekt sitzenden MNS zu tragen, werden nach Hause geschickt.
  • Durch Anweisungen des Gesundheitsamtes bzw. des staatlichen Schulamtes können diese Regelungen jederzeit geändert werden.
Mit freundlichen Grüßen
die Schulleitung

 

 

 

 


 

 
Willkommen an der Mittelschule in Meitingen

 

Von Rosmarie Gumpp

 

 

Die Ferien sind vorüber, das neue Schuljahr 2020/21 hat begonnen. Die Schulleiter Peter Reithmeir und Andreas Tepper begrüßten die Buben und Mädchen der 5. Klassen mit ihren Eltern.

 

Der Empfang der „Neuen“ fand Corona-bedingt auf dem Schulhof der Mittelschule Meitingen statt. Vorschriftsmäßig trugen die Kinder und ihre Begleiter den erforderlichen Mund-Nasen-Schutz. Nach der Bekanntgabe einiger wichtiger Informationen gingen die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften in das Klassenzimmer. Martina Stuhler vom Elternbeirat lud anschließend zu Kaffee und Kuchen ein.

 

So konnten sich die Eltern näher kennenlernen, natürlich unter den geltenden Coronavorschriften. Laut Beschluss der Bayerischen Staatsregierung gilt zumindest für die ersten neun Unterrichtstage im gesamten Schulbereich und im Klassenzimmer die Pflicht einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.

 
Honig aus dem eigenen Schulgarten

Arbeitsgemeinschaft „Bienen“ an der Mittelschule Meitingen

Von Rosmarie Gumpp

 

Zwei Bienenvölker produzieren seit dem letzten Schuljahr an der Mittelschule Meitingen Honig. Im 200-Gramm-Glas oder dem 500-Gramm-Glas wird er gerne von den Lehrkräften gekauft. Fachoberlehrerin Martina Forestieri hatte die Idee, eine Arbeitsgemeinschaft „Bienen“ ins Leben zu rufen. Fachliche Beratung bekam sie dabei - und erhält sie auch weiterhin - vom Imkerverein Meitingen, Otto Liepert unterstützt sie tatkräftig bei ihrem Vorhaben. Bereits im Januar 2020 kam die Arbeitsgemeinschaft zustande, dann kam allerdings Corona und anstehende Arbeiten musste die engagierte Lehrkraft ohne Kinder ausführen. „Angefangen hat alles mit der Unterstützung durch die Firma Wirth, die bundesweit 1000 Schulen für ihre Projekte mit jeweils  1000 Euro belohnte“, so erzählt Martina Forestieri. So erstellte sie ein Konzept für die angedachte Arbeit mit Bienen an der Mittelschule Meitingen und fand Anklang. Die Idee wurde tatsächlich mit 1000 Euro gefördert. Das Konzept sah die Zusammenarbeit der Schule mit dem Handwerk vor. Mit der Schreinerei Franz Bayer aus Affaltern wurden zwei Bienenkästen erstellt, in denen heute zwei Bienenvölker mit jeweils 30 000 Bienen leben. Die Marktgemeinde Meitingen säte eine Blumenwiese nördlich der Schule an. So war nicht nur der Artenvielfalt sondern auch den Bienen gedient.


Im neuen Schuljahr 2020/2021 besuchen 13 Buben und Mädchen die Arbeitsgemeinschaft „Bienen“. Die Pädagogin, die zuhause in Thierhaupten selbst Bienen hält, ist überzeugt, dass die Buben und Mädchen eine besondere Beziehung zu Natur und Umwelt aufbauen werden.



 
Eine neue Vorstandschaft für den Förderverein

Siebenköpfiges Gremium führt den Förderverein der Mittelschule Meitingen

 

Von Rosmarie Gumpp

Bürgermeister und Schulverbandsvorsitzender Michael Higl erinnerte in seinem Grußwort an die Gründung des Fördervereins der Mittelschule Meitingen im Jahre 2007. Lobend hob er dabei die Verbundenheit des Fördervereins mit der Schule hervor. Corona bedingt fand erst jetzt die Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Nach der Eröffnung durch Vorstandsmitglied Lilijana Kreier gab es einen gemeinsamen Jahresrückblick. So wurden für den Informatikunterricht der 5. Klassen zehn Roboter angeschafft, die „allerdings wegen der besonderen Umstände in diesem Jahr erst im neuen Schuljahr zum Einsatz kommen werden“, so Rektor Peter Reithmeir. Ebenso unterstützte der Verein einen Erste-Hilfe-Kurs der Schulsanitäter an der Mittelschule Meitingen und eine Theateraufführung von Eukitea aus Diedorf. Derzeit gehören 101 Mitglieder (einschließlich der Familien) dem Verein an. Schatzmeister Horst Stenger trug korrekt den Kassenbericht vor. Die gesamte Vorstandschaft wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig entlastet. Bürgermeister Michael Higl übernahm die Rolle des Wahlleiters für die erforderlichen Neuwahlen. Dem neu gewählten gleichberechtigten Vorstand gehören Lilijana Kreier, Daniela Wogawa-Treise, Kerstin Böldt, Angela Gerstmeir, Martina Stuhler, Horst Stenger und Bernhard Berchtenbreiter an. Neu wurde Martina Stuhler in die Vorstandschaft gewählt. Christine Raab und Rektor Peter Reithmeir üben weiterhin das Amt der Kassenprüfung aus. Der Schulleiter sprach den Dank der Schulfamilie für die so zahlreiche Unterstützung des Fördervereins aus. „Vieles wäre nicht denkbar und umsetzbar ohne die Unterstützung des Fördervereins.“ Sehr erfolgreich organisiert der Förderverein seit vielen Jahren den Berufsinformationstag (BIT) an der Mittelschule Meitingen. Hier stehen renommierte Firmen, Betriebe, Schulen und Fachschulen den Schülern und ihren Eltern in Fragen der beruflichen Orientierung Rede und Antwort. Geplant ist der BIT in diesem Jahr für Montag, 16. November 2020, wenn nötig unter den Auflagen der Coronabedingungen. Hierzu erarbeiten der Schulleiter und seine Kollegen ein Sicherheitskonzept. Mit dem Wunsch auf ein weiterhin gutes Miteinander schloss die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Mittelschule Meitingen.