Start Schulleben
Schulleben
Mittelschule Meitingen unterstützt Amnesty International (ai)
Geschrieben von: Michaela Forster   
Mittwoch, den 08. Januar 2020 um 14:12 Uhr

 

Briefmarathon und Plätzchenverkauf zugunsten von Amnesty International

 

Von Michaela Forster

Jedes Jahr findet rund um den „Tag der Menschenrechte“, dem 10. Dezember, der Amnesty-Briefmarathon statt. Denn ein Brief kann Leben retten: Hunderttausende Menschen weltweit fordern Regierungen auf, gewaltlose politische Gefangene freizulassen und Unrecht zu beenden.

Die 9. Klassen nahmen an dieser Aktion zum Thema „Menschenrechte“ im Rahmen des Religions- und Ethikunterrichtes statt. Die Klassen 9a, 9c und 9dM folgten zudem der Einladung von ai zu einer Infoveranstaltung einschließlich Sondervorstellung im Cinestar in Augsburg. Mitglieder von Amnesty Augsburg stellten ihre Arbeit vor und zeigten mit dem Film „Roads“ ein mitreißendes Roadmovie, in dem ein junger Brite auf einen Flüchtenden aus dem Kongo trifft und mit ihm eine gefährliche Reise unternimmt.

Im Unterricht wurden die Situationen von aktuell bedrohten Menschen vorgestellt und in Bezug auf die geltenden Menschenrechte beurteilt.
Am Ende waren es 100 Briefe, die abgeschickt wurden und durch die Schüler, wie Lehrer ihre Solidarität ausdrückten.

Um die Arbeit von ai auch finanziell zu unterstützen, organisierten die Klassen 7a und 9dM einen Plätzchenverkauf, der einen Erlös von 150 € erzielte.


Zusammen mit der Adventskalender-Aktion der Klasse 5a, unter der Leitung von Klaus Edenhofer, konnten wir insgesamt 200 € überweisen.

Bildmaterial: Frau Klein und Frau Forster

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Februar 2020 um 08:15 Uhr
 
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 18 von 211